Abschottung als Wachstumsmarkt

Christian Jakob, taz, 9 November 2019 - Es fiel Judith Sargentini nicht schwer, misstrauisch zu werden: Vor genau zwei Jahren war die niederländische Grünen-Politikerin als Beobachterin beim Gipfel von Europäischer und Afrikanischer Union in der ivorischen Hauptstadt Abidjan dabei gewesen. Hautnah bekam sie mit, wie die europäischen und afrikanischen Staatschefs sich so entzweiten, dass nicht einmal eine dürre Abschlusserklärung möglich war. Einer der Hauptstreitpunkte: der Umgang mit Abschiebungen. [...]

Am Dienstag legte der Forscher Mark Kellermann vom Transnational Institute in Amsterdam seine neue Studie „The Business of building walls“ vor. 2018, schreibt Kellermann, hatte der Weltmarkt für Grenzschutztechnologie – vom Klingendraht bis zur Hightechdrohne – ein Volumen von 17,5 Milliarden Dollar, für die kommenden Jahre sei mit einer Wachstumsrate von mindestens acht Prozent zu rechnen. Allein Frontex könne in den kommenden Jahren 2,2 Milliarden Euro für Material ausgeben. [...]